Vier perfekte Gerichte für den Herbst

Die Blätter werden langsam orange und die Temperaturen fallen – der Herbst ist da. Jetzt heißt es goodbye Salate und hello comfort food. Doch was kochen? An den kalten Tagen fehlt einem einfach die Inspiration. Deswegen haben wir hier drei tolle Herbst-Gerichte und eine kleine Leckerei für euch aufgelistet.

Kichererbsen-Curry

Wer es einfach mag, für den ist dieses Kichererbsen-Curry perfekt. Das vegane Gericht ist schnell gekocht und ist so genau das richtige nach einem stressigen Tag.

Frischer Knoblauch 1 Zwiebel 1 Dose Kichererbsen 1 Dose gehackte Tomaten 1 Dose Kokosmilch 250 g frische Tomaten 2 TL Currypaste 3 TL Currypulver Salz Pfeffer

Die Zwiebel und den Knoblauch klein schneiden und in etwas Öl in einer großen Pfanne anbraten. Währenddessen die frischen Tomaten in kleine Stücke schneiden und hinzugeben. Lass das ganze etwas köcheln bevor du die gehackten Tomaten aus der Dose hinzufügst. Das Ganze mit etwas Salz, Pfeffer und den drei Teelöffeln Currypulver würzen. Anschließend die 2 Teelöffel Currypaste hinzufügen und köcheln lassen. Gieße nun die Kichererbsen ab und stelle sie bei Seite. Füge langsam die Kokosmilch zu den Tomaten hinzu und lasse die Masse aufkochen, damit sie die notwendige Konsistenz erlangt. Gebe nach 5 Minuten auch die Kichererbsen hinzu und lasse das Curry auf niedriger Temperatur weiter kochen, bis es serviert werden kann. Curry wird häufig mit Reis gegessen.

Kürbissuppe

Der Klassiker im Herbst! Kürbisgerichte sind perfekt für den Herbst, und so ist es kein Wunder, dass die Kürbissuppe auf unserer Liste gelandet ist.

1 Hokaidokürbis
2 Zwiebeln
3 Knobaluchzehen
30 g Butter
25 g Ingwer
1 l Gemüsebrühe
100 ml Orangensatz
1 TL Currypulver
2 TL Honig
Salz
Pfeffer
Muskat

Schäle die Zwiebeln, den Knoblauch und Ingwer und schneide alles in kleine Würfel. Wasche dann den Hokaido und befrei ihn vom Stängel. Anschließend halbieren, das Kerngehäuse entfernen und in kleine Stücke schneiden. Schäume in einem großen Topf die Butter auf und dünste darin Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer an. Gebe dann den Hokaido mit dem Currypulver und dem Honig dazu und lasse alles kurz andünsten. Lösche alles mit Orangensaft ab und lasse die Zutaten für ca. 5 Minuten kochen. Dann gieße alles mit der Brühe auf und lasse alles bei mittlerer Hitze 20 Minuten köcheln. Anschließend die Suppe mit einem Stabmixer pürieren und mit Salz, Peffer und Muskat abschmecken.

Shepherd’s Pie

Das typisch englische Gericht ist wie gemacht für kalte Herbsttage und dazu noch perfekt vorzubereiten.

Ein Beitrag geteilt von Pablo (@pablocaya) am

1 Zwiebel 3 Karotten 500 g Hack 250 ml Gemüse- oder Rinderbrühe 2 TL Tomatenmark 900 g Kartoffeln 85 g Butter 50 ml Milch Salz Pfeffer

Schäle und schneide die Kartoffeln in kleine Stücke und koche sie ca. 10-15 Minuten in gesalzenem Wasser, bis sie zerfallen. Gieße sie dann ab, füge etwas Salz, die Butter und die Milch hinzu und stampfe die Masse zu einem Püree. Stell das Püree beiseite. Schneide als nächstes die Zwiebeln und Karotten in kleine Stücke. Schwitze die Zwiebeln in etwas Öl an und füge dann die Karotten hinzu. Warte bis alles weich ist und füge dann das Hack mit etwas Salz und Pfeffer hinzu. Brate alles solange an, bis das Hack braun ist. Als nächstes kommt das Tomatenmark hinzu, gefolgt von der Brühe. Lasse alles etwas einkochen und füge die Hack-Masse in eine Ofen-Form und bedecke alles mit dem Kartoffelpüree. Das Ganze muss dann 30-40 Minuten bei 180 Grad Umluft im Backofen garen.

Apple Crumble

Als süßen Abschluss ist der Apple Crumble perfekt. Schnell gemacht und superlecker versüßt er jeden tristen Herbsttag.

600 g Äpfel
2 TL brauner Zucker
175 g Mehl
110 g brauner Zucker
110 g Butter

Schäle, entkerne und würfel die Äpfel und gebe sie mit 2 Teelöffeln Zucker in eine Auflaufform. Vermische dann das Mehl, den restlichen Zucker und die Butter, bis größere Streusel entstehen. Gebe die Streusel dann über die Äpfel und backe den Crumble dann bei 180 Grad Umluft 35-40 Minuten. Besonders gut schmeckt Apple Crumble mit Vanillie-Soße oder Eis.

Bei diesen tollen Gerichten fühlen wir uns sofort inspiriert los zu kochen und denn kühlen Tagen mit gutem Essen zu trotzen. Wir freuen uns auf jeden Fall jetzt auf die kalte Jahreszeit.

 

Titelbild: unsplash/ Chelsea shapouri