Stilvoller kann Arbeiten nicht sein: So sehen die neuen Stil- und Designbüros aus!

München bietet nun ein weiteres stilistisches Highlight: Die neue Deutschlandzentrale des US-amerikanischen Medienunternehmens Condé Nast hat die neuen Büros am Oskar-von-Miller-Ring 20 bezogen. Wir zeigen nun erste Einblicke in das neue stilvolle Bürokonzept.

Stilvoller kann Arbeiten nicht sein. Auf über 5.600 qm erstreckt sich das komplett renovierte, neue Büro fließend verbunden über zwei Stockwerke. Das Herz des Büros bildet die 140 qm große, lichtdurchflutete Lounge, in der sich die Mitarbeiter entspannt treffen und kommunizieren können. Gleichzeitig können sie dort mobil arbeiten, Pausen machen, informelle Termine abhalten und Events durchführen.

 

Ein weiteres Highlight sind die Konferenzräume: Benannt nach internationalen Modestädten, nehmen sie im Interior-Konzept Bezug auf berühmte Designer aus den jeweiligen Regionen: New York (Charles und Ray Eames), Paris (Jean Prouvé), Berlin (Bauhaus) und Mailand (Gio Ponti). Funktionale Möbel und Trennwände strukturieren die offenen Arbeitsbereiche. Lounge-Chairs im mit WLAN und Steckdosen ausgestatteten Innenhof und die neu eingeführte Flex-Work-Regelung laden Condé-Nast-Mitarbeiter zur flexiblen Wahl des Arbeitsortes ein. Das nennen wir Workplace of the Future.

 


„Unser Anspruch war es, einen Ort zu schaffen, der unseren ästhetischen Anspruch und die Identität von Condé Nast transportiert und zum produktiven Wohlfühlen einlädt. Unsere neuen Büros unterstützen mit ihren fließenden, gut strukturierten Open-Space-Bereichen, diversen Rückzugsorten und Begegnungspunkten auch den kulturellen Wandel und fördern Austausch, Vernetzung und agile Prozesse.“, so Moritz von Laffert, Herausgeber von Condé Nast Deutschland.


Quelle Titelbild: youtube / AD Architectural Digest Germany